Ohlstadt: Bahn streicht Zughalt für Schüler

Der SPD-Landtagsabgeordnete Florian von Brunn fordert die Staatsregierung mit einer Mündlichen Anfrage auf, im Landtag zur Streichung eines Zughalts in Ohlstadt ab dem 15.Dezember Stellung zu nehmen. Minister Joachim Herrmann, der auch Vorsitzender der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) ist, soll erklären, warum ausgerechnet der Zug um 7.37 Uhr wegfallen soll, der täglich von 20 Schülerinnen und Schülern für die Fahrt zur Schule in Oberau benötigt wird. Von Brunn: "Die Strecke soll schneller werden, darunter leidet aber der Service für Schüler!"

Ab 15. Dezember werden auf dem Abschnitt zwischen Murnau - Ohlstadt - Oberau 50 Prozent mehr Züge fahren, um nach Auskunft der Bahn den Kunden einen besseren Service bieten zu können. Die Fahrzeit zwischen Garmisch und München soll um 14 Minuten verkürzt werden. Die Kinder aber müssen ab dem 15. Dezember einen Zug früher nehmen und sind somit 40 Minuten vor Schulbeginn in der Schule. Das Problem der Beaufsichtigung fangen zunächst voraussichtlich die Lehrerinnen und Lehrer ab. Wie es weiter geht, ist offen. In diesem Zusammenhang muss laut BEG geklärt werden, wie sich der Gemeinderat von Ohlstadt weiterhin zu der von der Bahn geplanten Umbaumaßnahmen des Ohlstädter Bahnhofes positioniert. Derzeit lehnt der Gemeinderat die Pläne zur Verlegung des Bahnhofes ab. Die nächste Sitzung findet am 18. Dezember statt. Von Brunn: „Man könnte ja fast meinen, dass sich die BEG hier für die bisherige Weigerung der Gemeinde, den Umbaumaßnahmen der Bahn zuzustimmen, rächt. Und das auf dem Rücken von Kindern?“

Die Antwort der Staatsregierung: Anfrage Ohlstadt (PDF, 15 kB)

Read more http://florianvonbrunn.de/meldungen/ohlstadt-bahn-streicht-zughalt-fuer-schueler/

DruckenE-Mail

SPD Ortsverein Sendling
Daiserstraße 27
81371 München

Telefon: 089 - 692 09 38
Fax: 089 - 45 22 74 85
info@spd-sendling.de

Redaktion:
Markus S. Lutz
lutz@spd-sendling.de

Webmaster:
Jan Schumann
info@janschumann.de

UA-40121410-1