Vorwurf des Populismus unbegründet

Die Münchner SPD widerspricht der Aussage von Josef Schmid, die Demonstration vom Montag sei "billiger Populismus" gewesen. So war er am Mittwoch in der tz zitiert worden. Am Montag hatten sich über 2.000 Münchnerinnen und Münchner gegen die Rhetorik und Politik der CSU in Flüchtlingsfragen gewandt.

SPD-Vorsitzende Claudia Tausend: "Ich freue mich, dass in München Menschen auf die Straße gehen, die sich um das Wohlergehen der Flüchtlinge aufrichtig sorgen. Es ist falsch diese Sorge als billigen Populismus zu diskreditieren. Ich bin dankbar für unsere Münchner Willkommenskultur. Unsere Stadt leistet gerade sehr viel in der Aufnahme der Flüchtlinge, dabei gehen wir auf die Sorgen der Anwohner ein, anstatt Ängste zu schüren. München ist eine weltoffene Stadt mit toleranten Menschen. Wer diese Toleranz für Populismus hält, der hält im Gegenzug vermutlich eine CSU-Bierzeltrede für einen philosophischen Vortrag." 

Read more http://www.spd-muenchen.de/presse/detail/mitteilung/vorwurf-des-populismus-unbegruendet.html?no_cache=1

DruckenE-Mail

SPD Ortsverein Sendling
Daiserstraße 27
81371 München

Telefon: 089 - 692 09 38
Fax: 089 - 45 22 74 85
info@spd-sendling.de

Redaktion:
Markus S. Lutz
lutz@spd-sendling.de

Webmaster:
Jan Schumann
info@janschumann.de

UA-40121410-1